Wer kann DSB werden?

Der/die Beauftragte für den Datenschutz hat eine besondere Stellung im Unternehmen. Nicht nur die direkte Unterstellung zur Geschäftsführung, sondern auch der besondere Kündigungsschutz machen dies deutlich. Darüber hinaus werden noch die fachlichen Anforderungen benötigt. Es darf kein Interessenkonflikt aufgrund der sonstigen für das Unternehmen ausgeübten Tätigkeiten entstehen.

 

Zum Datenschutzbeauftragten dürfen daher nicht bestellt werden

 

Inhaber, Vorstände, Geschäftsführer und sonstige gesetzliche oder verfassungsmäßig berufene Leiter und Personen, die in dieser Funktion in Interessenkonflikte geraten könnten. Wird eine der vorgenannten Personen bestellt, liegt in der Regel keine wirksame Bestellung als Datenschutzbeauftragter vor. Aus Gründen möglicher Interessenkollisionen sind auch Bestellungen von engeren Verwandten zu vermeiden. Diese Personengruppen werden von den Aufsichtsbehörden nicht akzeptiert.

 

Somit stellt sich die Frage: Welche Person im Unternehmen ist dafür geeignet?

 

Datenschutzbeauftragte können sowohl im Unternehmen beschäftigt sein als auch von qualifizierten Dienstleistern gestellt werden: externe Datenschutzbeauftragte (eDSB).

Sprechen Sie uns an - Wir machen das.